Der Ablauf unserer Trauungen

Vorspiel der Orgel mit Einzug des Brautpaares

?Musikstück?

Eingangswort

Dies ist der Tag, den der Herr macht; laßt uns freuen und föhlich an ihm sein. O Herr, hilf: O Herr, laß wohlgelingen! Amen.

Begrüßung

 

Lied

 

Eingangsgebet

Stilles Gebet

?Musikstück?

?Lied?

Trautext und Predigt

Lied

Schriftlesung

Liebe Gemeinde!

 

Wir hören aus der Bibel, daß Gott Mann und Frau füreinander geschaffen und gesegnet hat:

Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. Und Gott segnete sie.

Gott sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei.

In der Ehe gehören Mann und Frau ein Leben lang zusammen; denn Jesus sagt im Evangelium:

Gott, der im Anfang den Menschen geschaffen hat, schuf sie als Mann und Frau und sprach: Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen, und die zwei werden  eins sein. So sind sie nun nicht mehr zwei, sondern eins. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden!.

Für das Zusammenleben in der Ehe gilt, was allen Christen gesagt ist. Darum hören wir die Weisung des Apostels:

Seid eines Sinnes, habt gleiche Liebe, seid einmütig und einträchtig. Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst, und ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient. Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht.

 

Rüstgebet

 

Liebes Hochzeitspaar, tretet nun vor den Altar und sagt "Ja" zueinander, wie Gott sein "Ja" zu euch sagt und empfangt seinen Segen: (Hochzeitspaar kommt; Gemeinde erhebt sich):

 

Wir beten mit diesem Paar:

 

Ewiger, treuer Gott,

wir geben jetzt ein Versprechen vor dir, vor der Gemeinde und gegenseitig vor uns ab.

Wir versprechen uns gegenseitige Treue und Liebe.

Wir versprechen, uns an deinem Wort zu orientieren, auch wenn es schwierig wird.

Wir wissen: Unsere Kraft und Geduld ist begrenzt.

Wir brauchen Freunde auf unserem Weg.

Sei du uns ein guter Freund. Amen.

 

Einleitung Traufrage (nach Absprache)

 

Tagtäglich sagen wir mehrere Male "Ja" zueinander, ohne uns dabei etwas zu denken. Aber dieses "Ja", das ihr jetzt hier vor Gott zueinander sagt, das geht nicht so einfach über die Lippen. Da gehören Spannung, Aufregung und Herzklopfen hinzu, weil es ein wichtiges Bekenntnis zueinander ist und ein unvergeßlicher Augenblick sei soll.

 

Nachdem wir von Gottes Liebe zu uns und unserem Auftrag zur Liebe gehört haben, frage ich euch deshalb vor Gott und dieser christl. Gemeinde:

 

Traufrage (nach Absprache)

  

(Ringe)

 

Wie diese Ringe kein Ende haben, so hat Gottes Liebe zu uns kein Ende.

 

Möge auch Eure Liebe zueinander kein Ende haben.

 

Steckt Euch diese Ringe an, als sichtbares Zeichen für Eure Liebe und für Euer Versprechen.

  

Trausegen

 

So reicht einander die recht Hand und kniet nieder, daß ihr Gottes Segen empfanget:

 

Es segne euch der allmächtige Gott durch das Wort seines Mundes und vereine eure Herzen durch das unvergängliche Band reiner Liebe.

 

Der Friede Christi wohne in euren Herzen und in eurem Hause. Wer in Not ist, finde bei euch Trost und Hilfe. Gute Freunde mögen euch in Freud und Leid zur Seite stehen, und der Segen, der dem Barmherzigen verheißen ist, komme reichlich über euer Haus. Amen.

 

*Fürbittengebet  (nach Absprache; evtl. durch Angehörige)

 

Vaterunser

 

Hochzeitspaar erhebt sich

 

?Musikstück?

 

?Lied?

 

Übergabe der Traubibel

 

Abkündigungen

 

Lied

  

Segen

 

Der Herr si vor dir,

um dir den rechten Weg zu zeigen.

 

Der Herr sei neben dir, 

um dich in die Arme zu schließen 

und dich zu schützen.

 

Der Herr sei hinter dir, 

um dich zuz bewahren vor der Heimtücke böser Menschen.

 

Der Herr sei unter dir, 

um dich aufzufangen, wenn du fällst, 

und dich aus der Schlinge zu ziehen.

 

Der Herr sei in dir, um dich zu trösten,

wenn du traurig bist.

 

Der Herr sei um dich herum, 

um dich zu verteidigen, 

wenn andere über dich herfallen.

 

Der Herr sei über dir, 

um dich zu segnen.

 

So segne dich der gütige Gott.

 

Dreifaches Amen

 

Orgelnachspiel

mit Auszug des Brautpaares